/

(sticky) lemon and poppy seed Muffin

Ein kleiner Rest gemahlener Mohn lag noch im Vorratsschrank und wollte verwertet werden. Meine Mitesser mögen die "geballte" Ladung Mohnfüllung in Mohnschnecken oder -zopf nicht so gern (die letzten durfte ich fast alleine essen). Da fiel mir ein Rezept von Dan Lepard aus dem Buch "Short and Sweet" in die Hände. Eigentlich ein Kuchen für eine Rechteckform mit 20 cm Kantenlänge, aber wir haben die Teigmenge halbiert und als Muffins gebacken (heraus kamen 10) und die Backzeit auf 20 - 25 min reduziert. Ausserdem habe ich den Guss weggelassen. Uns hats gut geschmeckt.

Hier das Originalrezept:

Sticky lemon and poppy seed cake

Zutaten:
225 g Zucker
125 g weiche Butter
100 ml Sonnenblumenöl
fein geriebene Schale von 3 Zitronen
4 Eier
50 ml heißes Wasser
250 g Mehl
2 TL Backpulver
75 g Hafermehl (oder zarte Haferflocken, im Mixer zerkleinert)
30 g Mohnsamen

Sirup (erst damit wirds "sticky"):
150 g Puderzucker
100 ml Zitronensaft

Zubereitung:
Zucker, Butter, Öl und Zitronenschale schaumig rühren. Eier einzeln nacheinander unterschlagen und nochmals gut schaumig rühren. Das heiße Wasser unterrühren.
Mehl und Backpulver sieben und zusammen mit dem Hafermehl und den Mohnsamen unterheben.
In die gefettete Form geben und bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen. Kurz abkühlen lassen.
Für den Sirup Zucker und Zitronensaft erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Mit einem Holzstäbchen mehrere Löcher in den noch warmen Kuchen stechen und den Sirup darübergeben. In der Form vollständig abkühlen lassen und ggf. vor dem Essen noch mit Puderzucker bestäuben.

Ein Grüßle aus meiner süssen Werkstatt
Barbara

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!