/

Two fat cats Whoopie Pies

Nein, nein, in diesem Rezept werden nicht 2 dicke Katzen verwendet und dann auch noch verspeist. Andersherum könnten aber 2 Katzen locker dick werden, wenn sie diese Whoopies auf einen Satz weghauen.

Der Name kommt vom Ursprungsort dieses Rezepts, der Two Fat Cats Bakery in Portland und das Rezept dazu steht in meinem absoluten Lieblingsbackbuch, dem Buch "Rose´s heavenly cakes" von Rose Levy Beranbaum. Diese Buch habe ich jetzt schon fast einmal rauf und runter gebacken und trotzdem finde ich immer noch Rezepte drin, die ich noch nachbacken will.

Laut Johann Lafer sind Whoopie Pies ja nichts anderes als mit einer Creme zusammengeklebte Amerikaner. Diese hier sind aber besser, als alle Amerikaner, die ich (als Gebäck) kenne, wunderbar weich und locker.

Natürlich ist die Creme eher typisch amerikanisch süß, schmeckt aber zu dem Schokoladenteig sehr gut.


Two Fat Cats Whoopie Pies

120 g brauner Zucker
1Ei
28 g Sonnenblumenöl
28 g weiche Butter                         zusammen schaumig rühren
40 g dunkle Schokolade (70% Kakao) im Wasserbad oder der Mikro schmelzen und wieder 
                                                    leicht abkühlen lassen und unter die Eimischung 
                                                    rühren

in einer extra Schüssel
125 g Mehl Type 405
20 g Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz                                     vermischen

Diese Mischung abwechselnd mit
120 g Buttermilch unter die Eimischung heben.

Ca. 12 Häufchen auf 1 oder 2 Backbleche setzen und bei 200°C 10 bis 15 min backen.

Whoopie "Marshmallow" Creme
50 g Zucker
40 g Maissirup (oder Invertzuckersirup/ Läuterzucker, bei mir Grafschafter Karamell)
15 g Wasser
in einem Topf vermischen und unter Rühren zum Kochen bringen

In der Zwischenzeit
1 Eiweiß halbsteif schlagen, dabei
1 große Prise Weinstein einrieseln lassen, weiter schlagen, bis sich Spitzen bilden

Den Zuckersirup auf 120°C weitererhitzen und sofort unter daß Eiweiß schlagen. Langsam weiterrühren, bis sich die Masse nicht mehr heiß anfühlt

15 g weiche Butter und
1/2 TL Vanilleextrakt       unterrühren, im Kühlschrank etwas fester werden lassen.

115 g weiche Butter und
40 g Puderzucker            schaumig schlagen und die Eiweißmeringuemasse unterschlagen.

Die Creme auf die Hälfte der Whoopies verteilen und jeweils mit einem leeren Whoopie bedecken, leicht zusammendrücken und fertig!

Liebe Grüße aus meiner süßen Werkstatt,

Barbara






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!