/

Geburtstagskuchenmarathon - Spiegeleierkuchen

Wenn bei uns jemand Geburtstag hat ist immer schwer was los. In der Zwischenzeit sind es 14 Erwachsene (nur Omas, Opas, Tanten und Onkel) und 6 Kinder. Dementsprechend viele Kuchen stehen auf dem Tisch. Man will ja schließlich für jeden was dabei haben und dann auch noch ein bißchen was ausprobieren, von dem man weiß, daß man es für den Alltag nicht unbedingt machen kann (zu cremig, zu aufwendig oder die "normalen" Mitesser zu skeptisch).
Den Anfang macht ein Spiegeleierkuchen. Eigentlich ein ganz normaler Kuchen den es bei meiner Mutter früher öfters gab, dann aber in Vergessenheit geriet. Als ich beim letzen Spiegeleieressen erzählte, daß es  sogar einen Kuchen gibt, der Spiegeleierkuchen heißt, war für die kleine klar: ich will zum Geburtstag einen Spiegeleierkuchen.
Sie hat sich aber einen Kuchen mit richtigen Spiegeleiern vorgestellt, meine Beschreibungen wollte sie nicht ganz verstehen. Also bekam sie ihren Wunschkuchen. Damit sie auch sieht, wie er in Wirklichkeit aussieht und schmeckt. Leider wars wohl nicht so ganz ihr Ding. Allerdings hat er der Großen und den anderen Kindern gut geschmeckt.

Spiegeleierkuchen

Belag:
2 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
80 g Zucker
750 ml Milch
500 g Creme fraiche oder Schmand
1 große Dose Aprikosen (Saft aufgefangen)

Teig:
150 g Butter
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
300 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
2 EL Milch

Guß:
500 ml Flüssigkeit (Saft der Aprikosen, mit Wasser aufgefüllt)
50 g Zucker
2 Päckchen Tortenguß ( klar)

Zuerst aus den 750 ml Milch mit dem Zucker und dem Pulver einen Pudding entspr. Packungsanweisung zubereiten. Abkühlen lassen und dabei ab und zu umrühren.

Ofen auf 180°C vorheizen.
Rührteig zubereiten. Dazu Butter, Zucker, Sla und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander jeweils für ca. 1 min einrühren.
Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd portionsweise mit der Milch unterrühren. Auf einem mit Backpapier ausgelegt großen viereckigem Backblech ausstreichen.
Pudding mit der Creme Fraiche glatt rühren und gleichmäßig auf den Teig streichen.
Aprikosen mit der Wölbung nach oben darauf verteilen.
30 min backen und Abkühlen lassen.
Guß zubereiten und auf dem Kuchen verteilen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!