/

Spanische Vanilletorte

Wir haben mal wieder Handwerker auf der Baustelle. Normalerweise bekommen die von und Kaffe und Kuchen geliefert (in der Hoffnung, daß sie dann weniger Murks fabrizieren).
Dieses Mal hab ich wieder mal ein altes Rezept ausgegraben, daß früher bei uns öfters gebacken wurde, mit wachsender Koch- und Backbuchsammlung aber leider in Vergessenheit geriet (es gibt ja so viel neues auszuprobieren).
Der Kuchen kommt komplett ohne Backpulver aus. Die relativ vielen Eier und das Marzipan machen den Kuchen schön saftig.
Damit es nicht eine totale Kalorienbombe wird, habe ich die Menge an Guss drastisch reduziert und auf eine Schokoladenmenge von 100 g umgerechnet ( statt 350 g im Original). Sonst wären insgesamt satte 470 (!) g Schokolade in den Kuchen gewandert. Wer sich und seinen Hüften die volle Dosis zutraut, kann also die Mengen für den Guss (ausser die Aprikosenmarmelade) mit 3,5 multiplizieren.
Das Rezept stammt aus dem Meine Familie&ich-Backbuch, daß es, glaube ich, im Handel leider schon lange nicht mehr gibt. Dort sind eigentlich viele leckere und gelingsichere Rezepte für Kuchen und Torten, bunt gemischt aus Klassikern und aus den verschiedensten Ländern, süß und pikant versammelt.


Spanische Vanilletorte

Teig:
120 g Zartbitterschokolade
120 g Marzipanrohmasse
150 g Zucker
50 ml Milch
150 g weiche Butter
1/2 TL gemahlene Vanille
5 Eier, getrennt
1 Prise Salz
130 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln

Guss:
150 g Aprikosenkonfitüre
100 g dunkle Kuvertüre, zerkleinert
30 ml Schlagsahne
10 g Honig
2 TL Zucker
Ofen auf 175°C vorheizen.
Schokolade raspeln oder in kleine Stücke hacken.
Marzipan in der Mikro bei mittlerer Stufe 20 bis 30 sec erweichen lassen und in der Rührschüssel mit 50 g Zucker und der Milch glatt rühren.
Butter zufügen und leicht schaumig rühren. Vanille und nach und nach die Eigelbe einrühren.
Eiweiße mit dem Salz und dem restlichen Zucker schaumig schlagen. Zuerst ca. 1/3, dann den Rest vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.
Mehl, Mandeln und Schokolade vermischen und vorsichtig unter den Teig ziehen.
In einer gefetteten Form mit 26 cm Durchmesser 40 min backen.
Nach dem Backen komplett auskühlen lassen, bevor der Kuchen mit dem Guss überzogen wird.
Dazu die Konfitüre aukochen lassen und den Kuchen damit bestreichen.
Für die Schokoglasur Sahne, Honig und Zucker sowie 1 EL Wasser einmal aufkochen lassen, von der Hitzequelle nehmen und die Kuvertüre einrühren, um sie zu schmelzen.
Etwas Abkühlen lassen, damit die Glasur schon ziemlich fest ist, und den Kuchen damit überziehen.


Je nach Anlass oder Süßhunger kann dann noch mit Marzipanrosen dekoriert werden.



1 Kommentar:

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!