/

Gebackene Käsetorte

Ein neues Backbuch will ausgetestet werden. Es handelt sich um "Traumhafte Torten" von Adolf Andersen. Aus einer Fülle von Tortenrezepten kam dann ein Käsekuchen in den Ofen.
Dieser hier ist luftig locker und leicht, nicht zu süß. Das komplette Gegenteil der amerikanischen Cheesecakes.
Er wird mit relativ viel Flüssigkeit in Form von Milch in der Käsemasse gebacken, was den Kuchen wunderbar saftig, aber nicht zu säuerlich macht.
Das Steif Schlagen der Eiweiße sorgt für viel Luftigkeit. 
Am nächsten Tag hat er uns fast noch besser geschmeckt als frisch gebacken.
Wer es doch etwas süßer mag, kann, wie im Buch vorgeschlagen, den Kuchen mit Baiserbröseln bestreuen.


Gebackene Käsetorte

Mürbteig:
1 Eigelb
45 g Puderzucker
1Prise Salz
1/4 TL Vanille, gemahlen
90 g Butter
135 g Mehl Type 550

Käsemasse:
650 g Quark
1 große Prise Salz
125 g Mehl Type 550
abgeriebene Schale einer Zitrone
6 Eigelbe
5 Eiweiß
125 g Zucker
500 ml Milch

Zuerst den Mürbteig zubereiten. Dazu alles außer das Mehl kurz verkneten, dann das Mehl unterkneten, bis ein homogener Teig entsteht. In Folie geickelt im Kühlschrank mind. 1 h ruhen lassen.

Backofen auf 180°C vorheizen. Springform mit 28 cm Durchmesser ausfetten.
Den Mürbteig dünn ausrollen und in die Springform legen (nur den Boden bedecken). 10 min vorbacken.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dazu Quark, Salz, Zitronenschale und Mehl glatt rühren. Unter Rühren die Eigelbe zugeben. Milch auf die Käsemasse geben.
Eiweiße und Zucker zu einem schaumig aufschlagen. 1/3 des Schnees auf die Milch geben und alles zusammen unterheben. Den restlichen Eischnee unterheben. 
Die Käsemasse auf den Mürbteig geben und bei 180°C ca. 75 min backen, dabei die Torte ggf. mit Pergamentpapier abdecken, damit sie nicht zu stark bräunt ( ich habe sie etwas zu spät abgedeckt). Gleich nach dem Backen vom Ring lösen und dann vollständig abkühlen lassen.
Die Quarkmasse geht während des Backens sehr hoch, fällt danach beim Abkühlen aber wieder etwas zusammen.

Ein Grüßle aus meiner süßen Werkstatt


1 Kommentar:

  1. Der sieht ja wieder köstlich aus! Und der Krater in der Mitte schreit förmlich nach einer lockeren leichten Fülle. Baiser wäre mir da zu süß. Aber einfach Sahne oder Joghurt Sahne kann ich mir gut dazu vorstellen. Lecker!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!