/

Hazelnut Caramel Layer Cake

Ein Rezept, das schon eine Weile auf meiner Nachbackliste steht. Jetzt gab der Blog-Event von Anni bei "Liebe geht durch den Magen" zu Dulce de Leche denn Anstoss, es endlich in Angriff zu nehmen.

Dulce de Leche Blogevent auf www.kreativeskuechenchaos.wordpress.com

Dulce de Leche wurde bei mir schon öfters verwendet, vorwiegend als Belag für Shortbread, das dann noch mit Schokolade überzogen wird. Allerdings bisher nur in meiner Vor-Bloggerzeit, weshalb bisher hier auch noch kein Rezept dazu zu finden ist.

Da ich gerne neue Rezepte ausprobiere schon wieder ein für mich neues Rezept von Dan Lepard aus dem Buch Short and Sweet.
Der Kuchen an sich schmeckt erstaunlicherweise gar nicht so süß, erst das Frosting ist ein richtiger Angriff auf die Zähne.
Die Mengenangaben sind die Originalangaben aus dem Buch, allerdings habe ich nur die Hälfte des Frostings zubereitet und den Kuchen nur damit gefüllt. Auch war meine Backform mit 26 cm Durchmesser größer als die im Rezept verwendete, dadurch musste ich etwas kürzer backen und der Kuchen wurde natürlich flacher.

Hazelnut Caramel Layer Cake

Teig:
175 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
200 g Dulce de Leche
2 Eier
100 g Haselnüsse, geröstet, enthäutet und geraspelt
175 g Mehl Type 405
1 EL Kakaopulver
2 TL BAckpulver

Füllung und Topping:
50 g weiche Butter
150 g Dulce de Leche
150 g Puderzucker
1/2 TL gemahlene Vanille

Backofen auf 180° C vorheizen.
Backform mit 18 cm Durchmesser vorbereiten, indem der Boden mit Backpapier ausgelegt wird (am besten 2, wer hat).

Butter, Zucker und Dulce de Leche schaumig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren, dann die Nüsse einrühren.
Mehl sieben und mit dem Kakao und Backpulver mischen. Unterheben.

Die Hälfte des Teigs in die Backform geben und in 25 bis 30 min fertig backen, dann aus der Form lösen (mit Hilfe des Backpapiers auf ein Kuchengitter ziehen, das Papier aber noch bis zum kompletten Abkühlen dran lassen) und die zweite Teighälfte ebenso backen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten
Dazu Butter und Dulce de Leche aufschlagen, Puderzucker und Vanille einrühren und im Kühlschrank etwas fester werden lassen.
Die Hälfte auf dem unteren Boden verteilen, den zweiten Boden aufsetzen und darauf die restliche Füllung verteilen.




Kommentare:

  1. Dulce de Leche ist einfach lecker. Und dann noch zwischen so einem tollen Kuchen geklemmt, das kann das nur toppen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, bei den Bildern läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Mhhh...

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich mich Amaribe nur anschließen; der Kuchen sieht fantastisch aus! Vielen Dank, dass du das Rezept dafür mit uns teilst. =)

    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!