/

Erdbeersorbet - mehr Erdbeere geht fast nicht...

Die Erdbeersaison läuft ja endlich auf Hochtouren, auch in Omas Garten. Und auch wenns so lecker ist, jeden Tag Erdbeerkuchen geht auf Dauer auch nicht.
Deshalb gab es gestern wohl ein Fall von Gedankenübertragung bei uns: Meine Große hat sich auf dem Heimweg vom Kindergarten selbstgemachtes Erdbeereis gewünscht. Kaum daheim, war Oma noch im Garten und hat gefragt, ob wir nicht Erdbeeren für ein Eis gebrauchen könnten.
Da haben wir natürlich gleich zugegriffen und die Eismaschine angeschmissen.

Und hier passt das Eis doch gut rein:

http://kuechenplausch.files.wordpress.com/2013/05/erdbeerbanner2.jpg

Dieses Eis ist fast Erdbeere pur. Es schmeckt total leicht und erfrischend. Das Originalrezept ist von Tessa Kiros aus ihrem Buch "Familien-Rezepte. Bunt wie das Leben ".
Statt Milch habe ich aber etwas Sahne genommen, dass wird ein bisschen cremiger und die Menge ist ja auch nicht so riesig. 
Ich finde, ein Schuß Sahne/Milch in Sorbets verbessert ihren Geschmack erheblich, auch wenn man davon nichts herausschmeckt und die Farbe auch nur minimal "pastelliger" wird.



Erdbeersorbet


500 g Erdbeeren, geputzt gewogen
375 ml Wasser
180 g Zucker
20 ml Zitronensaft (1/2 Zitrone)
1 Streifen unbehandelte Zitronenschale
4 EL Sahne

Zuerst wird aus Wasser, Zucker, Zitronensaft und -schale ein Sirup gekocht. Dazu alles in einem Topf zum Kochen bringen und dabei Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und 10 min abkühlen lassen.
In dieser Zeit die Erdbeeren mit dem Stabmixer in einem hohen Gefäß pürieren.
Zitronenschale aus dem Sirup entfernen, mit dem Erdbeerpüree mischen und die Sahne unterrühren.
Mit einem Deckel verschliessen und im Kühlschrank komplett abkühlen lassen.
Erst dann in die Eismaschine geben und nach Herstelleranweisung gefrieren.


Ergibt ca. 1 Liter Sommer pur



Ein Grüßle aus meiner süßen Werkstatt


1 Kommentar:

  1. Dekorative Hohlhippen mit Erdbeersorbet. Kling angenehm kühlend und lecker. Ich liebe Sorbets.

    LG Anna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!