/

Einfacher kleiner Zwetschgenkuchen

Heute gibt es schon wieder ein ganz normales Rezept, aber er passt gerade jetzt so gut rein, weil eben auch jetzt langsam heimische Zwetschgen auftauchen (ausser bei uns; der Baum, der letztes Jahr fast unter Zwetschgen zusammengebrochen ist, hatte dieses Jahr eine einzige drauf  - und die ist mitsamt ihrem Bewohner unreif runtergefallen) und verarbeitet werden wollen. Und manchmal ist das Einfache einfach auch das beste. 
Mürbteig-Zwetschgen-Zimtstreusel und sonst nichts an Schnick-Schnack.
Hier ein schnelles fruchtiges Rezept für eine kleine Tarteform mit 20 cm Durchmesser. Ein Rezept, wie es hier bei uns schon seit Ewigkeiten gebacken und gegessen wird. Allerdings im Kleinformat, weil er frisch am besten schmeckt und sich so auch mit einer kleinen Menge Zwetschgen zu Beginn der Saison schon backen lässt.


Zwetschgenkuchen

Buttermürbteig:
90 g Mehl
60 g kalte Butter
30 g Zucker
1 Eigelb
1 Prise Salz
1/4 TL gemahlene Vanille

500 g Zwetschgen

Streusel:
60 g Mehl
50 g Zucker
50 g kalte Butter
1/2 TL Zimt

Ofen auf 180° C vorheizen. Tarteforme mit Hebeboden und 20 cm Durchmesser bereitstellen. 
Die Zutaten für den Mürbteig einfach so kurz wie möglich miteinander verkneten. Rund auswellen und die Tarteform damit auslegen.

Zwetschgen entsteinen und kreisförmig von außen nach innen den Boden damit belegen.

Für die Streusel ebenfalls alle Zutaten zu einem krümeligen Teig verkneten. Auf den Zwetschgen verteilen, dann die Tarte ca. 30 min backen.
In der Form komplett abkühlen lassen, erst dann herausheben.






Kommentare:

  1. mhm... ♥ ich hab leider erst einmal Zwetschken gehabt...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna, bei uns gibt es eigentlich nur Zwetschgen, die sonst irgendwie üblicheren Pflaumen findet man dagegen kaum. Geschmacklich sind beide ja ziemlich ähnlich, ich finde Zwetschgen nur etwas weniger wässrig und geschmacksintensiver (bilde ich mir jedenfalls ein).

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!