/

Holunderblüteneislollies

Ich habe immer noch eine angefangene Flasche selbstgemachten Holunderblütensirup im Kühlschrank stehen und sollte ihn wohl so langsam mal verwerten.

Da ich süße Getränke nicht so gerne mag (am liebsten nur sauren Sprudel), wird er eben anderweitig verwertet und so habe ich mir dieses Rezept, angelehnt an ein Rezept für ein Holunderblütensorbet (allerdings mit Likör und weniger Zitrone) der Icecreamists einfallen lassen. Herausgekommen sind sehr geschmacksintensive Eislollies in ganz speziellen Formen (ein Geburtstagsgeschenk meiner Schwestern). Hier kann man sich nämlich noch etwas Hugo-ähnliches in Eishülle nachbauen, indem man einfach einen Schluck Sekt in die Öffnung gießt.

Das Rezept passt schliesslich auch noch gut hier rein:

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser



Holunderblüteneislollies

300 ml Wasser
70 g Zucker
8 EL Holunderblütensirup
45 ml Zitronensaft

Wasser und Zucker in einem breiten Topf aufkochen und ca. 5 min köcheln lassen. Vom Herd nehmen Holunderblütensirup und Zitronensaft unterrühren und abkühlen lassen. In 6 kleine Stieleisförmchen (es gehen natürlich auch andere) füllen und mindestens 12 h gefrieren lassen.





1 Kommentar:

  1. hab ich auch schon gemacht. Ist super lecker. Vorallem wenn man Holunderblüten so gerne hat wie ich. ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!