/

Schokoeis mit Peppermint Patties

Hier die die schon vor ewiger Zeit versprochene Verwendungsmöglichkeit für Peppermint Patties, die es aufgrund des vermurksten Rezeptes bisher nicht hierher geschafft hat.
Ganz einfach unter eine Schokoeiscreme mischen. Eigentlich sollte an dieser Stelle ein Rezept für ein leckeres dunkles Schokoladeneis stehen. Das ging bei der Zubereitung aber gründlich in die Hose (siehe hier).
Deshalb dürft ihr euch in den Tiefen des www heute selbst ein Rezept suchen (oder warten bis ich eins veröffentliche) und dieses zugegebenmassen auch wenig ansprechende Foto (das eigentliche Rezept erspare ich Euch, es ist aber aus dem sonst eigentlich ganz guten Buch The Icecreamists ) darf bei Zorras und Pimpimellas Blogevent mitmachen.



Unter das von Euch ausgesuchte und sicher viel bessere Eisrezept werden frisch gefroren ca. 150 g Peppermint Patties pro 500 ml gemischt, nachgefroren im Tiefkühler und schon hat man eine richtige Erfrischung ;-)



Satz mit x ....war wohl nix
Trotzdem liebe Grüße aus meiner süßen Werkstatt

Kommentare:

  1. ...und hier kommen die Geheimnisse der Missratenen Kreationen. Na vielleicht wirst Du bald noch bei mir etwas sehen...

    AntwortenLöschen
  2. Für alle, die nicht lange nach einem Schokoeisrezept suchen wollen, hier meine beiden Empfehlungen:

    http://www.eis-machen.de/2012/02/eis-rezept-schokoladeneis-selbst-machen-variante-1/

    und

    http://www.eis-machen.de/2013/03/eis-rezept-schokoladeneis-selbst-machen-variante-2/

    AntwortenLöschen
  3. ich danke Ihnen für Ihre Artikel , Barbara :)

    AntwortenLöschen
  4. An die Patties erinnere ich mich noch gut, die waren so lecker! Ich habe Dir nie das Bild gezeigt, welches ich damals von meinen Patties nach Deinem Rezept geknipst habe. Habs deshalb grad mal fix bei Instagram hochgeladen:

    http://web.stagram.com/p/518808207092423727_221849934

    Im Eis stelle ich sie mir sehr fein vor. Ich liebe liebe liebe Pfefferminzeis.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die vielen Kommentare! Ich hätte nicht gedacht, dass ein mißlungenes Eis die bisher meisten Kommentare auf meinem Blog kriegt ;-)

    Und noch einen besonderen Dank an Robert für die tollen Schokoeisrezepte.

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Hm, ich verstehe, wieso du das nicht Bloggen wolltest. ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!