/

Marmorkuchen mit ein bisschen Biss und Zimt und Tonka

Wir haben schon so viele Marmorkuchen probiert und es gibt unzählige Varianten, aber richtig zufrieden bin ich selten mit einem Rezept. Marmorkuchen hat irgendwie was Spezielles. Ich finde, er darf irgendwie nicht zu locker sein, sondern sollte eher etwas kompakt und etwas feucht, aber nicht zu sehr, sein. Ich glaube, das Geheimnis dafür liegt in der vergleichsweise (zu den anderen Zutaten) hohen Mehlmenge, die nicht durch mehr Ei und Fett, sondern etwas Milch ausgeglichen wird.



Dieses Rezept ist aber ein gutes Mittelding mit ein bisschen Extras zum Aufpeppen. Er ist nicht zu luftig, aber auch nicht so kompakt, daß er schwer im Magen liegt. Im Gegensatz zu anderen Rezepten enthält er nicht ganz so viel Zucker und Fett.
Und er bietet unendliche Variationsmöglichkeiten. Zum normalen Rezept (für das ich keine Ursprungsquelle mehr habe), dass mit Schokolade im braunen Teig für knackigen Biss sorgt , habe ich noch Zimt und Tonkabohne (passend zum schon sehr herbstlichen Wetter) zugefügt.

Aber auch der helle Teig bietet Platz für Abwandlungen, So kann auch er mit ungefähr 25 g gehackten Mandeln und/oder einem fein gewürfelten Apfel aufgepeppt werden.

Marmorkuchen mit Biss 

175 g Butter, weich
150 g Zucker
1 Prise Salz
1 Msp Vanille, gemahlen
4 Eier
350 g Mehl (Type 405)
1 Päckchen Backpulver
3 EL Milch

für den braunen Teig:
25 g Zucker
15 g Kakaopulver
2 EL Milch
25 g gehackte Schokolade
1 TL Zimt
1/4 Tonkabohne, gerieben


Ofen auf 180°C vorheizen, eine Kastenform mit 30 cm Länge vorbereiten. (fetten, melieren).

Für den Teig Butter und Zucker mit der Vanille und Salz schaumig rühren. Eier nacheinander einzeln unterrühren ( jeweils ca. 1 min).
Mehl und Backpulver  mischen. Abwechselnd in ca. 3 Portionen mit der Milchzugeben und jeweils gut unterrühren. Nicht zu lange Rühren!

Ca. die Hälfte des Teiges in die Backform geben. Den restlichen Teig mit den Zutaten für den braunen Teig zu einer homogenen Masse rühren.
Über den hellen Teig geben und mit einer Gabel vorsichtig ein Marmormuster reinziehen (ich mache das immer mit Kreisbewegungen von unten nach oben).

Im Backofen ca. 45 Minuten goldbraun backen (Garprobe nicht vergessen!)
Ungefähr 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.



1 Kommentar:

  1. Tonkabohne und Schoki ist eine gute Kombination. Sieht saftig aus.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!