/

Apfelküchle, das perfekte süsse Herbstessen

Im Herbst gibt es, zumindest bei uns, viele Äpfel, die eine lange Lagerung nicht vertragen, Zum einen, weil es ziemlich frühe Sorten und keine Lageräpfel sind, zum anderen Äpfel, die leicht beschädigt sind (durch Herunterfallen).
Und dann gibt es noch die Äpfel, die ein wenig schorfig oder verwachsen sind, zum Beispiel die aus dem Garten meiner Schwiegereltern, und die deshalb von den Kindern nicht so gerne gegessen werden.

Egal welche davon, als Apfelküchle kann man eine ziemlich große Menge ziemlich schnell davon loswerden, und das ganz ohne Gemecker (außer vielleicht beim Hausherrn, der süsses Mittagessen nicht so gerne mag, aber der bekommt dann eben was anderes schnelles).

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schön symmetrische Dinge es in der Natur zu entdecken gibt. Als ich einen Apfel anschnitt musste ich das unbedingt fotografieren:


Am liebsten werden sie bei uns mit Zucker und Zimt gegessen, aber ab und zu (wenn die Kinder besonders lieb waren ;-)), bekommen sie auch eine Kugel Vanilleeis zu den heißen Küchle.


Apfelküchle

2 Eier
300 ml Milch
2 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Mehl
50 g Butter, zerlassen
 
5 bis 6 Äpfel
 
Öl oder Butterschmalz zum Ausbraten
Zimtzucker zum Bestreuen
 
Zuerst den Teig herstellen. Dazu die Eier in eine Rührschüssel geben. Zucker, Salz und Mehl zugeben. Milch dazu schütten. Alles zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Zum Schluss die abgekühlte Butter unterrühren.
Den Teig ungefähr 30 Minuten ausquellen lassen.
 
In der Zwischenzeit. die Äpfel schälen und entkernen (mit dem Kernhausausstecher). Äpfel in Scheiben schneiden (ca. 7 bis 10 mm dick).
 
Reichlich Öl oder Butterschmalz in einer großen und tiefen Pfanne erhitzen. Die Apfelscheiben nacheinander durch den Teig ziehen, kurz abtropfen lassen und in das heiße Fett legen. Nach 2 bis 3 Minuten wenden, dann die zweite Seite goldbraun ausbacken. Der Apfel in der Mitte sollte nicht mehr fest sein, aber auch nicht komplett zerfallen.
 
Auf ein Teller o.ä. legen, mit Zimtzucker bestreuen und sofort servieren.



Kommentare:

  1. oooh das rezept kenne und liebe ich! total lecker :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auch ganz besonders lieb. ;-)
    Klingen köstlich, deine Küchle!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva, dann schick ich dir also eine Portion mit Vanilleeis.

    @Little Lion steps: bei uns gibt es das gerade auch sehr oft, weil man hier auch eine gehörige Portion Obst in die Kinder reinbekommt

    AntwortenLöschen
  4. Apfelküchlein oder wie immer sie sonst noch heißen, sind immer willkommen. Deine sehen sehr einladend aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!