/

Buchvorstellung - Myriams Kuchen Tartes & Co.

In meinem ersten Beitrag zur Themenwoche "Jeden Tag ein Buch" von Arthurs Tochter kocht dreht sich wieder um das Hauptthema hier - Backen.



Ariane Bill

Dieses Mal geht es um Myriams Kuchen, Tartes & Co.: Süss und salzig backen - Rezepte für das ganze Jahr * von Myriam Zumbühl.


Myriam Zumbühl ist eine Kochbuchautorin und Journalistin aus der Schweiz, die aber weit in der Welt herumgekommen ist, eine eigene Kochsendung hatte und auch den Blog Once upon a cakestand betreibt (leider schon lange nicht mehr aktualisiert).


Das Buch gefiel mir schon beim Aufschlagen. Mal was ganz neues - keine Cupcakes in einer Neuerscheinung!
Gleich nach den Titelblättern kommt die liebevolle Widmung für ihre Großmutter mit einem sympathischen Bild. Auch in der Einleitung sieht man, wie wichtig ihr Familie und Freunde sind und wie sie die Autorin beeinflusst haben.



Beim genaueren Ansehen blieb der gute Eindruck zuerst bestehen.
Die weitere Einteilung ist nach den Jahreszeiten gegliedert. Myriam bäckt sich mit uns mit Hilfe von saisonalen Produkten durchs Gartenjahr. Im Frühling gibt es Resteverwertung für Lageräpfel, frischen Rhabarber und frühe Erdbeeren. Der Sommer ist sämtlichen Beeren und Pfirsichen/Nektarinen gewidmet. Im Herbst dann Stein- und Kernobst. Im Winter wird schließlich auf Zitrusfrüchte und haltbares wie Äpfel oder haltbar gemachtes zurückgegriffen. 
Etwas überrascht war ich über die vielen herzhaften Gebäcke (aber positiv), vor allem in den Herbst- und Winterkapiteln findet man einiges.

Frühling: Lachsquiche, Cheesecake mit pochiertem Rhabarber, Ricotta-Pasta-Tarte
Sommer: Schoko-Zimt-Kuchen mit Beeren, Creme-fraiche-Cheesecake mit Feigenkompott
Herbst: Apfel-Taleggio-Tarte, Biercake mit Steinpilzen, Cheesecake im Glas mit Mirabelle
Winter: Randen-Blutorangen-Pizza, Pastis Gascon, Rüeblikuchen, Paris Brest



  Jedes Rezept ist bebildert. Die Bilder sind auf das wesentliche konzentriert: das Backwerk und nur wenig (SchnickSchnack) drum herum (mal ein bisschen Blumen aus dem Bauerngarten, mal ein altes Besteckteil). Mir persönlich gefallen sie sehr gut.
Auch gibt es zu den meisten Rezepten eine persönliche und warmherzige Einleitung. Man hat das Gefühl, die Autorin würde am liebsten mit einem in der Küche stehen und vom Teig naschen. Ihr gelingt es, zumindest bei mir, auch ungeliebtere Zutaten schmackhaft zu machen.
Das Rezept an sich ist übersichtlich in einzelnen Punkten gegliedert und verständlich beschrieben- links der Text, direkt daneben die Zutaten, zusammen mit der Angabe für die Grösse der Form. Keines braucht mehr als eine Seite Platz - also kein Umblättern beim Backen nötig.

Sie spielt viel mit Gewürzen (ist nicht umsonst mit Tanja Grandits befreundet) und Ricotta ist auch eine gerne verwendete Zutat.
Leider wird sehr viel fertig gekaufter Teig Blätterteig und Strudelteig verwendet. Ich weiß ja, dass nicht jeder so ambitioniert ist, und alles selber machen will, aber als Alternative hätte ich wenigstens ein Grundrezept dafür nicht schlecht gefunden. Für aufwendigere Projekte wird auch mal fertig gekaufter Mürbteig verwendet (was ich nicht so toll finde, da das wirklich schnell selbst gemacht ist, und in vielen anderen Rezepten der Mürbteig frisch hergestellt wird - aber ich muss es ja nicht so halten).



Die meisten Rezepte sind eher nicht zu anspruchsvoll und damit auch für Anfänger geeignet. Manche kamen mir auch aus anderen Büchern schon bekannt vor, manches, wie die Erdbeer-Sahne-Torte sind bekannte Klassiker, trotzdem sind auch einige ungewöhnliche Ideen (s.o. Ricotta-Pasta-Tarte, Randen-Blutorangen-Pizza) enthalten, vor allem die pikanten Cakes kannte ich so bisher nicht.

Ausprobiert habe ich bisher folgende Rezepte:
- Madeleines mit Orange haben mit unsere Madeleinesleidenschaft entfacht: hier
- Apfelstrudeltorte ist auch gelungen und hat geschmeckt: hier
- Cream Cheese Brownies kann man sich hier zu Gemüte führen - Schokolade pur

und es werden sicher noch einige folgen (ganz fest auf der Liste steht der Zucchini-Schokoladencake, denn neue Zucchinikuchenrezepte sind hier immer willkommen, um meinen Mitessern ein bisschen Gemüse unbemerkt unterzujubeln)

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom AT-Verlag zur Verfügung gestellt und wird mich sicher noch eine Weile in der Küche begleiten. Danke!

Myriam Zumbühl                                                                                                                                 Myriams Kuchen, Tartes & Co.: Süss und salzig backen - Rezepte für das ganze Jahr *
ISBN 978038007456
AT Verlag

Mit * versehen Links sind Affiliate-Links





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!