/

Schokoküchlein mit Zimtganache


Das sind jetzt keine richtigen Weihnachtsplätzchen mehr, da sie durch die Ganachefüllung nicht wochenlang lagerfähig sind. Deshalb gibt es sie bei mir auch erst nach Weihnachten. Zumindest ich könnte zimtgewürzte Sachen das ganze Jahr über essen (und mache das auch). Uns haben sie zum Weihnachtskaffee am besten frisch gefüllt geschmeckt, da sind die Küchlein noch knackig.

Das Rezept stammt aus dem wunderbaren Buch "Schokolade: Meisterkreationen zum Selbermachen " von William Curley. Jetzt ist es wohl zu spät, es sich zu Weihnachten zu wünschen (aber man kann notfalls ja andere Geschenke dafür eintauschen, oder das Geldkuvert darin investieren).
Mit reiner dunklen 70%igen Schokolade wird die Ganache zu herb und der Zimtgeschmack kommt nicht richtig durch. Im "normalen" Supermarkt kann man aber keine Schokolade mit 66% Kakaogehalt kaufen, also habe ich mich im Rechnen geübt und das Mengenverhältnis so ausgerechnet, dass der Kakaogehalt den 66% entspricht, aber mit gängigen Schokoladen erreicht wird.
Im Original mit Zimtstange wegen feinerem Aroma. Diese 30 Minuten in der heißen Sahne ziehen lassen.
Übrige Ganache schmeckt auch als einfache Trüffel in Kakao gewälzt sehr lecker.

Schokoküchlein mit Zimtganache

Teig:
170 g Mehl
10 g Kakaopulver
160 g weiche Butter
65 g Puderzucker
30 ml Milch
 
Ganache:
150 g Sahne
1/2 TL gemahlener Zimt (oder nach Geschmack mehr; oder 1/2 Zimtstange)
107 g dunkle Schokolade mit 70 % Kakao, fein gehackt
18 g Milchschokolade, fein gehackt
12 g weiche Butter
 
 
 
Für den Teig Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Milch unterrühren. Mehl und Kakaopulver mischen und ebenfalls unterheben.
Ofen auf 180°C vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Den Teig mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle in 40 Kreisen von ungefähr 3,5 cm Durchmesser aufspritzen und 20 Minuten backen.
 
 
In der Zwischenzeit die Ganache zubereiten. Dazu die Sahne mit dem Zimt aufkochen. Schokolade in eine hitzefeste Schüssel geben. Wenn gemahlener Zimt verwendet wird, kann danach gleich die heiße Sahne über die Schokolade gegossen werden. Ansonsten lässt man die Sahne 30 Minuten ziehen, entfernt die Zimtstange und erhitzt die Sahne nochmals.
Nach kurzem Stehen lassen mit dem Teigschaber zu einer glatten Masse verrühren, Butter zugeben und erneut rühren.
Zum Verfestigen die Füllung eine Stunde kühl stellen, dann auch in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Hälfte der Küchlein einen Ganachekreis auf die flache Seite spritzen. Jeweils mit einem weiteren Küchlein bedecken, sanft andrücken und vollständig fest werden lassen.
 



Kommentare:

  1. Die kann ich mir sehr gut vorstellen mit der dunklen Schokolade und dem Zimt!

    Ich mag die Gewürze auch das ganze Jahr über - ich glaube, diese Sache mit den Weihnachtsgewürzen stammt von früher und löst sich langsam auf. Inzwischen sind Gewürze ja nicht mehr so kostbar wie früher und es gibt internationale Rezepte, da denkt keiner mehr an Weihnachten. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara, diese Küchlein kenne ich aus Italien. Dort hat fast jede Stadt ( zumindest in Ligurien) solche sogenannten Baci. Das heißt: Küsse. Sie heißen dann z. b. Baci di Alassio. Und du hast recht, frisch schmecken sie am besten.
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch in ein hoffentlich fröhliches, gesundes neues Jahr.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr beiden, "Weihnachtsgewürze" benutze ich in der Zwischenzeit wirklich das ganze Jahr über (Apfeleis mit Zimt schmeckt auch im Sommer sehr lecker;-)). Und das diese Küchlein auch als Baci bekannt sind war mir nicht bewusst (obwohl ich vor Jahren mal auch zu Weihnachten welche nach einem anderen Rezept gemacht habe)

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen - traumhaft! An die möchte ich mich wagen, Danke für das Rezept. Dir ein frohes Neues Jahr, Inge

    AntwortenLöschen
  5. Danke Inge, ich bin auf deine Meinung gespannt!

    AntwortenLöschen
  6. Lecker! Davon hätte ich jetzt gerne ein oder zwei Stück :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bist Du leider zu spät, schon alles weg ;-)

      Löschen
  7. Mmmmhh, das sieht ja lecker aus. Und du hast völlig Recht: Zimt geht IMMER :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!