/

Cayucos Cookies (Schoko-Erdnussbutter-Cookies)

Habt ihr auch es schon bemerkt? Obwohl hier der Ofen im wahrsten Sinne des Wortes heiß läuft, gibt es, wenn ich mich richtig erinnere, bisher nur ein Cookierezept im Blog. Das musste dringend geändert werden, vor allem weil meine Mädels gerade sehr viel lieber Kekse als Kuchen essen.
Deshalb habe ich mich auch ganz schnell ans Backen gemacht und dieses schon lange auf der Nachbackliste stehende Rezept von Nicole Stich aus ihrem Buch "Sweets: Himmlische Verführungen für den ganzen Tag " herausgekramt.
Bisher war ja alles aus dem Buch sehr gelungen und lecker (die Salzburger Nockerl verschweige ich jetzt lieber, denn es war meine Schuld, dass daran nichts nockerliges mehr war, als sie total zusammengefallen waren).


Ich stellte mir die eigentlich schon klassische Kombination Schoko-Erdnussbutter sehr lecker vor (ich muss zugeben, bei uns gibt es manchmal Erdnussbutter aufs Brot und noch etwas Nutella drüber...).

Aber ich war von den fertigen Keksen doch etwas enttäuscht. Bei den Keksen dominiert absolut der Schokoladengeschmack. Ich konnte nur die Erdnusstückchen oben drauf schmecken, im Teig selbst war für mich nicht erdnussiges wahrnehmbar. Auch die Konsistenz war nicht so ganz meins, vor allem frisch gebacken. Sie waren irgendwie kompakt und ziemlich fest (aber manche mögen sie ja so)Am nächsten Tag habe ich sie fast besser gefunden, da waren sie etwas mürber geworden.

Andere Blogger haben sie hoch gelobt, vielleicht war deshalb meine Erwartung einfach zu groß.

Wer sie also schon mal gebacken hat oder sie jetzt nachbäckt, darf mir liebend gerne seine Meinung dazu schreiben. Ich bin gespannt!


Cayucos Cookies

200 g Zartbitterschokolade
100 g cremige Erdnussbutter
100 g Zucker
50 g brauner Zucker
2 Eier
ca. 1/4 TL Salz
100 g Mehl

zum Wälzen: 50 g grob gehackte gesalzene und geröstete Erdnüsse

Backofen auf 180°C vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Schokolade fein hacken und in einer hitzefesten Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen.

Erdnussbutter, Zucker und brauner Zucker cremig rühren. Eier dazugeben und in ca. 3 Minuten etwas aufschlagen. Dann Salz und Mehl mischen sowie unterrühren. Zum Schluss Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.

Die gehackten Erdnüsse in eine kleine Schüssel geben.

Mit Hilfe von einem Teelöffel walnussgroße Portionen vom Teig abnehmen, zu Kugeln rollen und in den Erdnüssen wälzen.

Mit etwas Abstand auf die Bleche setzen und leicht flach drücken und in 13 bis 14 Minuten nur so lange backen, bis sie noch nicht ganz durchgebacken sind. Vor dem Verzehr ganz Abkühlen lassen.





Kommentare:

  1. Hm, als bekennender Erdnussjunkie habe ich bei deinen Cookies natürlich gleich aufgehorcht, Barbara. Ich muss allerdings zugeben, dass Cookies im allgemeinen nicht so meins sind. Ich mag lieber 'normale' Kekse. Solche Backerlebnisse wie deines hier kenne ich auch. Schmeckt zwar, aber es fehlt das gewisse Extra. Na ja, vielleicht sind wir beiden inzwischen schon ein bisschen verwöhnt, was ;-) ?
    Liebste Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich auch fast - aber es kann ja auch nicht jedes Rezept der absolute Treffer sein. Gegessen wurden sie ja trotzdem :-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!