/

Dulce de Leche - Karamell-Popcorn

Mann, was für ein langer Name für so eine kleine Knabberei!

Ich probiere schon eine Weile am perfekten Popcorn herum. Die Ursprungsvariante Popcorn poppen -Zucker und Zimt drüber war noch nie so das wahre - das ganze Süße lag dann unten in der Schüssel und das Popcorn blieb eigentlich geschmacksneutral.
Die "verbesserte" Variante mit im gleichen Topf zuerst karamellisiertem Zucker und dann den Popcornmais dazuzuschmeissen hat auch nicht funktioniert, weder mit hartem noch mit weichem Butterkaramell. Das Ende war immer ein Topf mit verbranntem Popcorn und viel Spülarbeit.

Aber jetzt habe ich wohl meine Methode gefunden. Wie es geht, findet ihr im Rezept. Ein bisschen aufwendiger ist es schon, aber das Ergebnis hat mich und die beiden kleinen Testesserinnen komplett überzeugt. Ein toller Geschmack, nicht nur karamellig süß, sondern durch das Dulce de Leche auch noch irgendwie cremig.
Das abschließende Backen im Ofen sorgt dafür, dass die Karamellsauce zu einem superknusprigen Überzug wird - einfach empfehlenswert.

Zwar ist es kein richtiges Sommerrezept, aber es ist eindeutig knusprig und eindeutig sommerlicher als aller andere Knuspersüßkram, der mir so eingefallen wäre.
Deshalb geht dieses Knabberzeug auch noch an Sarah vom Knusperstübchen für ihr tolles Sommerevent:

 Banner 500

Leider dieses Mal kein so schönes Bild, aber das Lesen der Zutaten macht ja auch schon Appetit:

Karamellpopcorn

Dulce de Leche Popcorn

75 g Popcornmais
2 EL Öl
 
Überzug:
 
100 g Dulce de Leche (bei mir aus der Dose, den Rest habe ich eingefroren)
55 g Zucker
55 g brauner Zucker
40 g Butter

Den Mais entsprechend der Anleitung auf der Verpackung in einem genügend großen Topf poppen lassen. Im Topf lassen

In der Zwischenzeit den Backofen auf 170°C vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
In einem kleinen Topf bei milder Hitze alle Zutaten unter rühren erwärmen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
Temperatur erhöhen, bis das Ganze blubbernd kocht, dann wieder die Temperatur verringern und noch ungefähr 1 Minute weiter köcheln lassen.

Diese Karamellsauce über das Popcorn gießen und mit einem Holzspatel gut umrühren.
Die klebrige Mischung auf die Bleche verteilen und im Ofen in 10 bis 12 Minuten goldbraun backen.
Auf den Blechen komplett auskühlen lassen und ggf. entstandene Popcornklumpen zerdrücken.
 
 






Kommentare:

  1. Das ist ja mal wieder was für mich!! Sag, Barbara, wie lange bleibt das Popcorn knusprig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maren, luftdicht verschlossen sind die Reste (die mit den großen Körnern, die die Zwerge nicht mehr essen wollten) ungefähr eine Woche knusprig geblieben. Kann sein, dass es auch länger knusprig gewesen wäre, aber dann war alles aufgegessen.

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    oh wie freue ich mich! Ein leckeres Karamell-Popcorn. Super tolle Idee! Das werde ich garantiert probieren. Als Karamell-Liebhaber ein absolutes Muss!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir Lixie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann guten Hunger - und schreib mir, ob es dir geschmeckt hat!

      Löschen
  3. Also ich bin ja eher der Nacho-Fan statt der Popcorn Fan. Aber diese Variante ist vielleicht noch mal eine Probe wert :-) Danke für das Rezept.
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls Du dich "getraut" hast, bin ich auch auf deine Meinung gespannt. Bei mir wechsekt der Knabberhunger immer regelmäßig von süß auf salzig - ich bin da wie immer relativ unentschieden ;-)

      Löschen
  4. Also wirklich irgendwie werden meine Beiträge verschluckt.... Noch einmal, vielen lieben Dank, Barbara, für Deinen süßen Beitrag. Mir geht esd ja bei Popcorn ähnlich, das ist viel schneller vernascht bevor ich nur in die Nähe der Kamera komme. :)
    Gepinnt hab ich Dich schon.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, jetzt hat es ja glücklicherweise geklappt!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!