/

Lütticher Waffeln

Jetzt gibt es schon wieder ein neues Waffelrezept. Obwohl ich ja behauptet habe, dass diese hier LINK unschlagbar sind.

In den Augen meiner Kinder wird es wohl auch so bleiben, den sie haben schon angemerkt, dass sie endlich wieder "normale" Waffeln möchten.


Die Kartoffelwaffeln schmeckten ihnen kalt nicht (meine Große nimmt am nächsten Tag gerne noch übrig gebliebene Waffeln mit in die Schule) und bei diesen hier hat sie gemeint, sie schmecken nach Zupfzopf (diesem hier). Wobei sie damit gar nicht mal so falsch liegt, denn Lütticher Waffeln werden mit einem recht gehaltvollen Hefeteig gebacken und haben eben durch die Hefe ein völlig anderes Aroma und auch eine etwas andere Konsistenz als gewohnt. Und wenn man den Teig in das Eisen gibt, gehen die Waffeln richtig dick auf. Ich war doch etwas erstaunt darüber.

Mir hat das aber sehr gut geschmeckt. Für mich war nur der Nachteil, dass man recht schnell davon genug hat, da sie doch wie man bei uns sagt "stopfen". Mann oder Frau ist schon fast nach einer Waffel pappsatt, auch wenn man zu gerne noch eine nehmen würde ;-). Und ich muss zugeben, ein wenig süß sind sie schon...

Das Rezept stammt aus dem zweiten, im August erschienenen Buch von Manuela Kjeilen Die Backfee. Süß und salzig.

Dort allerdings in der typischen Waffelform, rechteckig und tief "gewaffelt" (wie heißt das eigentlich richtig?). Aber mit der Erlaubnis, sie auch in der normalen Herzform zu backen (und das ist eben das einzigste Waffeleisen, das ich besitze).

Am besten ganz frisch und heiß aus dem Eisen genießen. Dabei gibt es mit den Beilagen fast keine Grenzen - geschmolzene Schokolade, Nuss-Nougatcreme, Eis mit frischen Früchten, Schlagsahne oder wie bei uns standardmäßig Apfelmus und Zimtzucker.

Übrig gebliebene Waffeln lassen sich sehr gut auftoasten und schmecken dann fast wie frisch.

Eine wichtige Zutat ist der nicht ganz einfach zu bekommende Perlzucker. Er ist ähnlich wie Hagelzucker, nur in noch gröberen Stücken und gibt dann knusprige kleine Karamellinseln (wobei damit der Teig wahrscheinlich auch nicht mehr ganz so süß schmeckt). Ich nahm ganz normalen Hagelzucker, dass funktioniert auch halbwegs, ist aber nicht original.

Lütticher Waffeln - Belgian Liege Sugar Waffles


1 Würfel frische Hefe (42 g)
175 ml Wasser, lauwarm
440 g Mehl
230 g weiche Butter
2 Eier
1/2 TL Salz
1 TL Vanillezucker
225 g Perlzucker

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. In die Mulde das Wasser gießen und darin die Hefe auflösen.
5 Minuten stehen lassen. Dann die restlichen Zutaten zugeben und zu einem homogenen Teig verkneten, die Zuckerstückchen bleiben aber sichtbar.

Die Schüssel abdecken und den Teig darin 30 Minuten gehen lassen, nochmals durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Der Teig ist sehr wich, aber das gehört so.
 
Das Waffeleisen erhitzen und mit etwas Butter bepinseln. Für echte Lütticher Waffeln in eine rechteckiges Eisen jeweils 1 EL Teig geben. Für ganze Herzchen braucht man mindestens 2 EL.
Zuklappen und goldbraun ausbacken.
 
Lecker!


Kommentare:

  1. Hmm die sind richtig toll*-* habe mirdie grad vorhin zu mittag gemacht ( jaja Waffeln zum Mittag , mein süßer Zahn übertrifft mal wieder alle Normalität) und sie sind richtig klasse ;) Habe leider kein Foto gemacht, weil es ein wenig schnell gehen musste, aber nächstes mal mach ich eins ;)
    Habe Übrigens einen Zartbitterschokobrotaufstrich ( nein, kein Nutella :D ) ud TK Himbeeren dazu genascht ... unschlagbar genial ^^
    Habe auch Hagelzucker genommen , weil ich bisher noch nichtmal wusste dass es sowas wie Perlzucker gibt :D


    Liebe Grüße
    Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chrissy,
      mit dem süßen Mittagessen bist Du nicht alleine. Meine Mädels könnten das immer haben ;-)
      Mit Zartbitteraufstrich und Himbeeren hört sich noch fast besser an als mit Apfelmus!

      Löschen
  2. Also ich liebe ja die Hefewaffeln aber mein Mann zum beispiel mag auch lieber die "normalen". Um diese Jahreszeit vielleicht (gerade so) mit einer Prise Zimt verfeinert. Deine Lütticher sehen himmlisch aus, liebe Barbara. Super gut. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Sarah. Es wäre ja auch irgendwie schade, wenn alle den gleichen Geschmack hätten :-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!