/

Weiche Schoko-Erdnuss-Cookies

Mein Mann fährt gerade total auf Erdnüsse ab. Er knabbert sie nicht nur geröstet und gesalzen, er streut sie sich seit neuestem auch über sein Eis.
Grund genug, sie auch mal wieder zu Verbacken. Und da zur Zeit Kekse auch höher im Kurs stehen als Kuchen, entschied ich mich sehr schnell für eine selbst ausgedachte Variante der weichen Haselnuss-Schokoladen-Cookies von Nigel Slater aus seinem Buch Tender | Obst: Vom Apfel bis zur Weintraube und ersetze die Haselnüsse durch Erdnüsse und den Muscovadozucker durch die unten aufgeführte Kombination aus Zuckerrübensirup und normalem Haushaltszucker.



Der Rezepttext hat nicht zu viel versprochen - es gibt sehr schokoladige Kekse mit leicht knusprigem Äußeren und einem weichen, kuchigen Kern. Und seeeeehr mächtig. Die Erdnüsse machen sich aber sehr gut darin ;-)

Da trifft es sich gut, dass Sibel von Insane in the Kitchen und Zorra vom Kochtopf gerade unter dem Motto "Death by Chocolate" sündig-schokoladige Rezepte.

Blog-Event CVIII - Death by Chcolate (Einsendeschluss 15. Mai 2015)

Wenn dass nicht wie die Faust aufs Auge zu diesen Cookies passt...

 
Wenn ihr nur wie empfohlen 9 Cookies aus dem ganzen Teig macht, braucht ihr nach solchen Megacookies kein Abendessen mehr. Ich habe 18 daraus gemacht. Das Ergebnis war mit  ca. 7 cm Durchmesser auch nicht gerade winzig und der größte Süßschnabel der Nachbarschaft hat nur einen davon geschafft.

Für was sie sich aber von der Konsistenz her durch ihre Weichheit perfekt eignen würden, sind Eissandwiches. Aber da muss ich noch ein bisschen rumprobieren, denn bei 2 von diesen Cookies und noch einer dicken Schicht Eis dazwischen wird selbst ein Elefant so satt, dass er eine Woche lang keinen Hunger mehr hat.


weiche Schoko-Erdnuss-Cookies

200g dunkle Schokolade mit mind. 70% Kakaogehalt
75 g weiche Butter
200 g Zucker
25 g Zuckerrübensirup (oder dunkle Melasse)
2 Eier, Größe M mit Raumtemperatur
1/2 TL gemahlene Vanille oder 1 TL Vanilleextrakt
100 g geröstete und gesalzene Erdnüsse, gehackt
150 g Mehl, Type 405
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
 
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
 
Die Schokolade fein hacken, in eine hitzefeste Schüssel geben und über einem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Dabei ab und zu umrühren.
Butter, Zucker, Sirup und Vanille hell schaumig aufschlagen. Nacheinander die Eier zugeben und jeweils gut unterrühren. Am Ende solltet ihr eine luftige, deutlich heller Masse als zu Beginn haben.
 
Die geschmolzene Schokolade unterrühren.
Mehl, Salz, Backpulver und Erdnüsse mischen, auf die Eiermasse geben und kurz unterheben.
 
Mit Hilfe von zwei Esslöffeln 18 Häufchen auf die beiden Backbleche setzen. Da die Cookies breit laufen, sollte man auf etwas Abstand achten und braucht die Häufchen auch nicht platt zu drücken.
Das erste Blech im heißen Ofen 10 Minuten lang backen, dann herausnehmen und das zweite Blech backen.
 
Die Cookies fühlen sich nach dieser Zeit noch sehr weich an und sind sehr fragil, deshalb muss man sie auf dem Backblech komplett abkühlen lassen, bevor man sie mit einem Messer vorsichtig lösen kann.
 
In einer Keksdose halten sie sich an einem kühlen und trockenen Ort einige Tage.

Kommentare:

  1. Zu Cookies kann ich sowieso nicht nein sagen liebe Barbara! Daher freue ich mich umso mehr, dass die Rezeptsammlung wächst! Herzlichen Dank für Deinen Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Sibel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Sibel. Auf dass die Liste nochg ein gutes Stück wächst (aber meine Cookies sind ja sowieso nicht zu toppen ;-) ).

      Liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  2. Wow Barbara, deine Cookies lesen sich sooo lecker. Mit den Erdnüssen und dem Muscovadozucker sind die bestimmt nach meinem Geschmack.
    Viele liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, dann hilft einfach nur nachbacken und ausprobieren :-)

      Liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  3. Ich mag die Variante süß und salzig, tolles Rezept.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, ich bin inzwischen auch ganz hin und weg von der Kombination.

      Liebe Grüße,
      Barbara

      Löschen
  4. Genau solche Kekse habe ich gesucht! Ich liebe die Kombination von Schokolade und Erdnuss:-) Freue mich aufs nachbacken;-) Schöne Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!