/

Eiskalt erwischt mit Jasmin und Himbeer-Limetten-Popsicles

Heute gibt es nicht nur die Eiskalt erwischt- Aktion, sondern auch gleich noch eine Art Blogtausch. Jasmin ist bei mir zu Gast, ich mache mich bei ihr breit. Und wenn ihr eine Erfrischung sucht, seid ihr bei beiden nicht verkehrt. Hier in der süßen Werkstatt gibt es lecker Eis, bei Jasmin einen Schluck Minzlimo für hinterher.


Ihr Blogger-"Zuhause" ist normalerweise "Was du nicht kennst...". Ich muss zugeben, vor meiner Eisaktion kannte ich ihren Blog auch nicht, da ich ansonsten mehr auf süßlastigen Blogs unterwegs bin. Trotzdem (oder gerade deswegen) gefällt mir ihr Blog, denn eigentlich essen wir hier auch ganz normal. Und ein paar Anregungen für die tägliche Kocherei sind immer zu gebrauchen.
Aber ganz ohne Süßes und backen kann auch Jasmin nicht. Ich zeige meinem Mann lieber nicht ihren Erdnussgugelhupf, sonst stehe ich heute Mittag gleich noch in der Küche und backe ihn...


Gerade das Backen will ich bei der Hitze aber verhindern, deshalb zeige ich ihm lieber nur dieses Eisrezept.
Denn an was ich aber ganz sicher nicht vorbeikomme ist, dieses Eis nachzumachen. Erstens sind die Fotos davon so toll und zweitens bekommen meine Mädels nie genug von Stieleis. Und wenn dann noch süße Früchtchen drin sind ...


Mein Name ist Jasmin und normalerweise schreibe ich für meine Seite „Was du nicht kennst...“ die verschiedensten Artikel und vor allem leckere Rezepte. Egal ob herzhaft oder süß, vegetarisch oder mit Fleisch, bei mir werdet ihr sicher fündig werden.

Ich freue mich, heute bei der lieben Barbara zu Gast sein zu dürfen. Zum Thema „Eiskalt erwischt“ fiel es mir gerade bei diesen Temperaturen natürlich nicht schwer, etwas passendes beizusteuern. Im Gegenteil, ich hatte beim Shooten der Bilder sogar viel Spaß, da ich nebenher direkt meine Köstlichkeiten verspeist habe. Ich präsentiere euch heute schnell hergestellte, aber super leckere Himbeer-Limetten-Popsicles. Was Popsicles sind? Steckerleis!!! Und wer kann schon einem Steckerleis widerstehen? Bei 30 Grad? Im Hochsommer? :D



Zutaten:
Für die Himbeer-Limetten-Popsicles benötigt ihr folgende Zutaten:

- 4 bis 5 Limetten

- eine Schale Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)

- 6 Orangen (ersatzweise gerne auch Orangensaft)

- etwas Wasser

- ggf. etwas Zucker (falls es euch zu sauer sein sollte)

 

Zubereitung:

Das Eis ist denkbar schnell zubereitet. Im Idealfall besitzt ihr Förmchen oder etwaige andere Vorrichtungen zur Herstellung von Eis am Stiel. Ich besitze eine Form der Firma Rosenstein und Söhne mit der ich sehr zufrieden bin.

- Rollt die Limetten und die Orangen fest mit der Hand auf der Arbeitsplatte hin und her. So holt ihr beim Pressen deutlich mehr Saft aus den Früchten heraus.

- Presst dann sowohl die Limetten als auch die Orangen ordentlich aus. Vermengt die ausgepressten Säfte mit etwas Wasser (nicht zu viel, probiert lieber einmal mehr als zu wenig) und gebt ggf. etwas Zucker hinzu, falls euch die Mischung zu sauer und säurehaltig sein sollte.

- Püriert etwa die Hälfte der Himbeeren. Vermengt das Püree mit der Saftmischung.

- Füllt die Förmchen nun mit der Saft-Püreemischung auf – achtet dabei darauf, die Formen nicht zu voll zu füllen, die Flüssigkeit dehnt sich beim Gefrieren aus. Außerdem wollen wir ja noch ein paar Himbeeren hinzugeben! Verteilt die Beeren nun ganz wie es euch gefällt. Eurer Fantasie dürft ihr dabei gerne freien Lauf lassen. Gerne könnt ihr euch ein paar Limettenscheiben mit in die Förmchen geben – einfach die Schale abschneiden und das Fruchtfleisch in die Form füllen.

- Nun müssen eure Popsicles in den Froster. Ich lasse sie immer mindestens über Nacht durchfrieren, dann kann ich mir sicher sein, dass alles fest ist.
 
 

Bei den aktuellen Temperaturen müsst ihr schnell sein beim Eis schlecken. Aber selbstgemacht schmeckt auch hier wie immer am Besten! Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem schnellen Eis eine kleine Freude bereiten und euch etwas inspirieren. Ich wünsche euch viel Spaß und einen wunderbaren Sommer!

Danke Barbara, dass ich bei dir zu Gast sein durfte, hier hat es mir sehr gut gefallen :)

Viele Grüße an euch alle!
Jasmin



Liebe Jasmin, vielen Dank für diesen farbenfrohen, fruchtigen und erfrischenden Beitrag!
Und dann braucht man für diese Erfrischung nicht mal eine Eismaschine ...




1 Kommentar:

  1. Ohh, davon hätte ich JETZT gern eins! Tolle Bilder!

    GLG, Tati

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!