/

Ein Nusskuchen, der eigentlich ein Mandelkuchen sein wollte

Hier ist noch ein Rezept, das schon eine Weile bei meinen "Das-muss-ich noch-veröffentlichen-Rezepten" rumdümpelt.
Nicht weil er nicht schmeckt. Mir sah er oft nur zu unscheinbar aus und es gab immer etwas anderes zu veröffentlichen.
Aber jetzt habe ich praktisch meine ganzen Rest-Rezepte so langsam veröffentlicht, wieder mal keine Lust auf Backen, noch weniger Lust, einen Blogbeitrag zu schreiben und so darf jetzt endlich dieser Kuchen ran.
Der Text, den ich damals geschrieben habe passt noch ziemlich genau (ausser, dass es noch nicht so heiß ist, und wir nicht mehr unterm Dach wohnen)

Manchmal bin ich total verpeilt. Und diese Hitze in unserer Dachwohnung tat noch ihr übriges. Eigentlich wollte ich schon lange die spanische Mandeltorte von Adolf Andersen nachbacken und war mir auch sicher, alle Zutaten da zu haben. Und was fand ich in den Vorräten?
Absolut so überhaupt gar keine Spur einer Mandel, weder ganz, gemahlen, gehackt oder in Blättchen. Nicht mal einen Krümel. Und statt dessen 7 (!!!!) ganze Packungen Nüsse. Was hab ich mir dabei wohl gedacht...

Deshalb wurde kurzerhand aus dem Mandel- ein Nusskuchen und das auch noch ein ziemlich leckerer. Das Marzipan hält den Kuchen auch über meherere Tage trotz der verhältnismäßig geringen Anzahl an Eier schön feucht und gibt eine "elegante" Note in den ziemlich rustikalen Kuchen. 
Wer es nicht ganz jugendfrei braucht nimmt statt der Milch wie im Originalrezept lieber Mandellikör. Was ich noch weggelassen habe, ist der Mürbteig unter dem Rührteig, aber wer Lust hat macht einfach einen dazu und bäckt in aber nicht vor.


Spanisch-schwäbischer Nusskuchen

270 g Nüsse oder Mandeln
130 g Marzipanrohmasse
200 g Butter, weich
160 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
50 ml Milch
75 g Mehl (Type 550)
2 g Backpulver

Eventuell ganze Mandeln zum Verzieren

Ofen auf 200°C vorheizen und die Nüsse/Mandeln auf einem Blech verteilen. Diese dann im Ofen rösten, bis sie zu duften beginnen. Aus dem Ofen nehmen, komplett abkühlen lassen und fein mahlen.

Ofen auf 160°C zurückschalten und Kuchenform mit 26 cm Durchmesser ausfetten und ausmelieren.

In der Zwischenzeit kann auch schon mit dem Teig begonnen werden. Dazu Marzipan kurz in der Mikrowelle bei mittlerer Stufe leicht erwärmen (dann lässt es sich leichter im Teig verteilen) und mit Butter und Zucker und dem Salz schaumig rühren. Eier und Milch nacheinander zugeben und unterrühren.

Jetzt braucht man die gemahlenen Nüsse und das Mehl, gemischt mit Backpulver. Das alles wird gemischt und so kurz wie möglich untergehoben

Teig in die Backform geben und im Backofen ca. 50 bis 60 min backen.
Herausnehmen und komplett in der Form abkühlen lassen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreibt los!